Marktbericht-Archiv

Marktbericht KW 38/2016



 
 



Weser-Ems-Notierung/ Haltungsform 3 (deutsch)                                                          

KW 38/16:

Gew.Kl. 
weiß 
braun 
XL 
   9,30 (  0,00) 

  10,25 (  0,00) 


   5,55 (  0,00)      6,70 (  0,00) 

   4,60 (  0,00)      5,00 (  0,00) 

   3,84 (+0,01)     3,65 (  0,00)
Tendenz 

  3,60

 3,30


Weser-Ems-Notierung/ Bodenhaltung               (deutsch KAT)                                                  

KW 38/16:

Gew.Kl. 
weiß 
braun 
XL 
 12,50 (  0,00)   13,30  (+0,05) 

   6,50 (  0,00)     7,30  (  0,00) 

   5,45 (  0,00)    5,55  (  0,00)

   4,00 (  0,00)     3,75  (  0,00) 
Tendenz 
 3,70  3,40


Weser-Ems Verarbeitungswaren-Notierung/ Haltungsform 3 
KW 38/16:

Gew.Kl. 
weiß / braun  
Tendenz 
58gr. + 
 0,70 (+0,01)
 3,20


Weser-Ems Verarbeitungswaren-Notierung/ Bodenhaltung 
KW 38/16:

Gew.Kl. 
weiß / braun  
Tendenz 
58gr. + 
 0,75 (  0,00)
 3,20

 

MEG-Bodenhaltungspreisfeststellung 
KW 38/16:

Gew.Kl. 
weiß / braun
XL 
 12,70  (  0,00)

   6,85  (+0,02) 

   5,50  (+0,02)


   3,95  (  0,00) 
Tendenz  ausgeglichen


NOP-Notierung für KW 38/16 für die Haltungsform 3 

Ei-Gewicht 
weiß / braun
52-53gr. 
  3,67
62-63gr. 
  4,39
67-68gr.
  4,77

NOP-Notierung für KW 38/16 für Ware aus Bodenhaltung
 
Ei-Gewicht
weiß 
braun 
52-53gr. 
 3,68

 3,81

62-63gr. 
 4,95 5,49
67-68gr.

 5,29

 5,99

NOP 2.0-Notierung für KW 38/16 für Ware aus Bodenhaltung
 
Ei-Gewicht
weiß 
braun 
52-53gr. 
 4,26

 4,61

62-63gr. 
 5,47 6,17
67-68gr.

 5,83

 6,62

Marktkommentar für KW 38/2016:

 

Ausgeglichen und/oder abwartend! Oder die  Ruhe vor dem Sturm?

Für die Optimisten unter uns scheint die Antwort klar: es kann nur aufwärts gehen - der uns bevorstehende Feiertag sowie die bevorstehende stärkste Absatzzeit des Jahres - ab Oktober - wird den Eiermarkt beflügeln.

Die Pessimisten unter uns gehen wohl eher von einem gleichbleibenden Markt aus.

Wer am Ende richtig liegt bleibt abzuwarten. Positiv zusammengefasst: es glaubt wohl kaum jemand an einem rückläufigen Markt! Ein gesunder Zweckoptimismus ist also auf jeden Fall angebracht!

Doch nun zum aktuellen Marktgeschehen: Nachdem die Nachfrage aus dem klassischen Konsum in der letzten Woche wetterbedingt bescheiden ausgefallen war, konnten wohl nahezu alle Packstellen in dieser Woche wieder leicht verbesserte Bestellmengen aus dem LEH feststellen. Hierfür standen dem Markt ausreichend Eier aus allen Haltungsformen zur Verfügung. Ausgeglichen beschreibt die Situation am ehesten. Der Eine hat etwas anzubieten und der Andere ist kaufinteressiert oder anders ausgedrückt: in der Regel ist die angebotene Ware auch am Markt zu platzieren. Ein Angebotsdruck ist jedenfalls nicht festzustellen. Bei verbesserter Absatzsituation kann sich die Lage also auch sehr schnell ändern. Entscheidend hierbei wird sein wieviel neue Herden noch mit dem Legen beginnen werden. Genau kann das wohl niemand vorhersehen. Der Export in das Vereinigte Königreich ist weiterhin eher als dürftig zu beschreiben. Die Vergangenheit hat uns aber gelehrt: auch das kann sich sehr schnell ändern! Wir hoffen, dass auch Sie eine positive Grundhaltung sowie eine zuversichtliche Erwartung mit ins Wochenende nehmen werden!!

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen

Ihr DEU-Team 

 

 

 
 


© 2012: DEU - Eiervertriebsgesellschaft mbH & Co.KG | Lange Straße 21 - 49413 Dinklage | Telefon: 044 43 / 51 33 - 0 Telefax: 044 43 / 51 33 - 20