Marktbericht-Archiv

Marktbericht KW 12/2017



 
 



Weser-Ems-Notierung/ Haltungsform 3 (deutsch)                                                          

KW 12/17:

Gew.Kl. 
weiß 
braun 
XL 
   9,00 (  0,00) 

    9,75 (  0,00) 


   7,50 (+0,12)      7,60 (+0,10) 

   7,18 (+0,23)      7,00 (+0,25) 

   5,18 (+0,08)     4,70 (+0,10)
Tendenz 

  2,20

 2,30


Weser-Ems-Notierung/ Bodenhaltung               (deutsch KAT)                                                  

KW 12/17:

Gew.Kl. 
weiß 
braun 
XL 
 12,58 (+0,08)   13,20  (+0,15) 

   9,00 (+0,70)     8,65  (+0,32) 

   8,88 (+0,38)    8,45  (+0,30)

   5,55 (+0,05)     5,20  (+0,10) 
Tendenz 
 2,10  2,20


Weser-Ems Verarbeitungswaren-Notierung/ Haltungsform 3 
KW 12/17:

Gew.Kl. 
weiß / braun  
Tendenz 
58gr. + 
 0,92 (+0,02)
 2,50


Weser-Ems Verarbeitungswaren-Notierung/ Bodenhaltung 
KW 12/17:

Gew.Kl. 
weiß / braun  
Tendenz 
58gr. + 
 1,08 (+0,01)
 2,30

 

MEG-Bodenhaltungspreisfeststellung 
KW 12/17:

Gew.Kl. 
weiß / braun
XL 
 13,23  (+0,03)

   8,78  (+0,15) 

   8,75  (+0,10)


   5,40  (+0,05) 
Tendenz  freundlich 


NOP-Notierung für KW 12/17 für die Haltungsform 3 

Ei-Gewicht 
weiß / braun
52-53gr. 
  5,04
62-63gr. 
  6,05
67-68gr.
  6,42

NOP-Notierung für KW 12/17 für Ware aus Bodenhaltung
 
Ei-Gewicht
weiß 
braun 
52-53gr. 
 5,04

 5,04

62-63gr. 
 6,60 6,91
67-68gr.

 6,80

 7,20

NOP 2.0-Notierung für KW 12/17 für Ware aus Bodenhaltung
 
Ei-Gewicht
weiß 
braun 
52-53gr. 
 5,48

 5,69

62-63gr. 
 7,12 7,61
67-68gr.

 7,34

 7,93

Marktkommentar für KW 12/2017:

235 Eier pro Person! Das ist die Zahl der Woche. Der Pro-Kopf-Verbrauch ist in Deutschland zum Vorjahr um 3 Eier auf nunmehr 235 Stück in 2016 gestiegen. Das hat jüngst die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung veröffentlicht. Eier werden beliebter, eine sehr erfreuliche Nachricht!

Auch bei wärmeren Temperaturen zum Frühlingsanfang tendiert der Eiermarkt weiterhin freundlich, obwohl sich die Nachfrage kurzfristig etwas beruhigt hat. Die Ruhe vor dem Sturm? In drei Wochen ist Ostern! Die heiße Phase wird kommen. Das war bisher immer so und wird sicherlich auch in diesem Jahr so sein. In den kommenden Wochen müssen noch sehr viele Eier ausgeliefert werden. Werden die zur Verfügung stehenden Planmengen zur Bedarfsdeckung ausreichen? In drei Wochen werden wir alle Gewissheit haben. Sind wir preislich oben angekommen? Derzeit hat es zumindest bei frei gehandelten Partien sortierfähiger Eier aus Bodenhaltung mit allen Zertifikaten den Anschein. Diese Partien werden aber auch weit über dem Notierungsniveau gehandelt. Entsprechend vorsichtig agieren verständlicherweise die Käufer. Die Grund-versorgung scheint festgezurrt. Erst einmal abwarten wieviel tatsächlich noch gebraucht wird scheint vielfach die Devise. Werden Verkäufer von ungebundenen Partien die Nerven behalten? Es bleibt auf jeden Fall spannend. In einigen deutschen Bundesländern wird die Stallpflicht zum Teil weiter gelockert. Das daraus resultierende regional verfügbare Angebot ist aber ein „Tropfen auf dem heißen Stein“. Der Eine kann wieder geringe Mengen liefern und der Andere nicht. Ob das Glück oder Segen ist, bleibt abzuwarten und zu hoffen, dass die Kunden für diese neue Situation ebenfalls Verständnis aufbringen. Die Influenzagefahr ist  immer noch gegenwärtig. Auch in dieser Woche wurden wieder neue Fälle gemeldet.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende                           

Ihr DEU-Team             


 
 


© 2012: DEU - Eiervertriebsgesellschaft mbH & Co.KG | Lange Straße 21 - 49413 Dinklage | Telefon: 044 43 / 51 33 - 0 Telefax: 044 43 / 51 33 - 20