Marktbericht-Archiv

Marktbericht KW 08/2017



 
 



Weser-Ems-Notierung/ Haltungsform 3 (deutsch)                                                          

KW 08/17:

Gew.Kl. 
weiß 
braun 
XL 
   9,00 (  0,00) 

    9,75 (  0,00) 


   6,78 (+0,05)      7,00 (+0,05) 

   6,45 (+0,07)      6,25 (+0,10) 

   4,73 (+0,10)     4,25 (+0,05)
Tendenz 

  3,20

 3,30


Weser-Ems-Notierung/ Bodenhaltung               (deutsch KAT)                                                  

KW 08/17:

Gew.Kl. 
weiß 
braun 
XL 
 12,50 (  0,00)   13,00  (  0,00) 

   7,40 (+0,20)     7,60  (+0,15) 

   7,39 (+0,16)    7,20  (+0,10)

   5,00 (+0,10)     4,50  (+0,10) 
Tendenz 
 3,10  3,20


Weser-Ems Verarbeitungswaren-Notierung/ Haltungsform 3 
KW 08/17:

Gew.Kl. 
weiß / braun  
Tendenz 
58gr. + 
 0,81 (+0,02)
 2,60


Weser-Ems Verarbeitungswaren-Notierung/ Bodenhaltung 
KW 08/17:

Gew.Kl. 
weiß / braun  
Tendenz 
58gr. + 
 0,98 (+0,05)
 2,50

 

MEG-Bodenhaltungspreisfeststellung 
KW 08/17:

Gew.Kl. 
weiß / braun
XL 
 13,15  (+0,02)

   7,40  (+0,10) 

   6,93  (+0,13)


   4,70  (+0,10) 
Tendenz  etwas freundlicher 


NOP-Notierung für KW 08/17 für die Haltungsform 3 

Ei-Gewicht 
weiß / braun
52-53gr. 
  4,38
62-63gr. 
  5,23
67-68gr.
  5,55

NOP-Notierung für KW 08/17 für Ware aus Bodenhaltung
 
Ei-Gewicht
weiß 
braun 
52-53gr. 
 4,38

 4,38

62-63gr. 
 5,62 6,03
67-68gr.

 5,80

 6,34

NOP 2.0-Notierung für KW 08/17 für Ware aus Bodenhaltung
 
Ei-Gewicht
weiß 
braun 
52-53gr. 
 4,87

 5,12

62-63gr. 
 6,14 6,80
67-68gr.

 6,34

 7,13

Marktkommentar für KW 08/2017:

Etwas freundlicher zur fünften Jahreszeit!

Gute Bestellmengen aus dem LEH sowie aus dem klassischen Markthandel! Und das vor der Karnevalswoche. Wer hätte das gedacht? Die bisherigen Marktgegebenheiten aus der Vergangenheit scheinen ausgehebelt. Auch die sogenannte Bodenhaltungsware mit Wintergartenauslauf (ehemals Freilandware) sorgt nicht für einen Angebotsüberhang. Die Warenverfügbarkeiten scheinen knapper als manch einer prognostiziert hat. Zumindest derzeit, denn Koch- und Färbebetriebe sowie auszuliefernde Aktionsmengen im LEH sorgen für eine rege Nachfrage. Und da ist ja noch die Eiproduktenindustrie, die ebenfalls Kaufinteresse zeigt. Die aufgerufenen Preise „schmecken“ den Käufern natürlich nicht. Doch gebraucht werden die Eier auch in diesem Bereich, so dass die Käufer aktuell auch hier tiefer in Tasche greifen müssen. Für die Produzenten wurde das aber auch höchste Zeit. In sieben Wochen ist bereits Ostern. Eigentlich kann es in den nächsten Wochen nur noch aufwärts gehen, aber wer weiß das schon genau? Immer mehr Handelsketten listen Eier aus Bodenhaltung mit Wintergartenauslauf als Ersatz zur bisherigen Freilandhaltung. Damit bringt auch der LEH seine Solidarität für den Freilandeiererzeuger zum Ausdruck und zeigt Verantwortung. Einfach prima, denn für die verantwortungsvolle behördlich angeordnete Stallpflicht zum Schutz der Legehennen kann der Erzeuger am wenigsten. Wie der Verbraucher die Alternative annehmen wird und seine Solidarität zum Ausdruck bringt, bleibt abzuwarten. Aufgrund der Gesamtsituation sind die Bestellmengen für Bioeier explodiert, die dem Markt natürlich nicht entsprechend zur Verfügung stehen.

 

Wir wünschen allen Faschingsfreunden eine fröhliche fünfte Jahreszeit!

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen                                                                      

                                                      Ihr DEU-Team

 
 


© 2012: DEU - Eiervertriebsgesellschaft mbH & Co.KG | Lange Straße 21 - 49413 Dinklage | Telefon: 044 43 / 51 33 - 0 Telefax: 044 43 / 51 33 - 20