Marktbericht-Archiv

Marktbericht KW 20/2018



 
 



Weser-Ems-Notierung/ Haltungsform 3 (deutsch)                                                          

KW 20/18:

Gew.Kl. 
weiß 
braun 
XL 
   8,83 (+0,13) 

    8,98 (+0,25) 


   6,50 ( -0,10)     6,50 (  0,00) 

   5,20 ( -0,05)      5,08 ( -0,17) 

   5,00 (  0,00)     4,00 (  0,00)
Tendenz 
 4,10
 4,10


Weser-Ems-Notierung/ Bodenhaltung               (deutsch KAT)                                                  

KW 20/18:

Gew.Kl. 
weiß 
braun 
XL 
 11,95 (+0,25)   12,70  (+0,20)

   7,63 ( -0,07)     7,65  ( -0,08) 

   6,53 ( -0,12)    6,60  ( -0,13)

   5,90 (  0,00)     4,90  ( -0,10)
Tendenz 
 3,80  3,80


Weser-Ems Verarbeitungswaren-Notierung/ Haltungsform 3 
KW 20/18:

Gew.Kl. 
weiß / braun  
Tendenz 
58gr. + 
 0,57 ( -0,03)
 5,00


Weser-Ems Verarbeitungswaren-Notierung/ Bodenhaltung (KAT) 
KW 20/18:

Gew.Kl. 
weiß / braun  
Tendenz 
58gr. + 
 0,75 ( -0,02)
 4,80

 

MEG-Bodenhaltungspreisfeststellung 
KW 20/18:

Gew.Kl. 
weiß / braun
XL 
 12,20 (  0,00)

   7,60 ( -0,10) 

   6,60 ( -0,10)


   5,60 ( -0,10)
Tendenz   schwächer 


NOP-Notierung für KW 20/18 für die Haltungsform 3 

Ei-Gewicht 
weiß / braun
52-53gr. 
    3,33
62-63gr. 
    3,96
67-68gr.

    4,28



NOP 2.0-Notierung für KW 20/18 für Ware aus Bodenhaltung
 
Ei-Gewicht
weiß 
braun 
52-53gr. 
   5,08

  5,08

62-63gr. 
   5,98   6,31
67-68gr.

   6,37

  6,73

Marktkommentar für KW 20/2018:

Etwas schwächer trotz guter Absätze im Konsumbereich!

Die Bestellmengen im klassischen Konsum entsprachen in dieser Woche den Erwartungen und bewegten sich damit auf gutem und geplantem Niveau. Die Warenverfügbarkeit für das bevorstehende Pfingstfest ist bei allen Haltungsformen als ausreichend zu beschreiben. Lediglich als knapp ausreichend sind Eier in der Gewichtsklasse XL aus Boden- und Kleingruppenhaltung zu beschreiben. Alles andere konnte relativ problemlos aus der Eigenversorgung bzw. aus bestehenden Kontrakten bedient werden. Der übliche Impuls auf dem freien Markt, ausgehend durch das bevorstehende Feiertagswochenende, ist jedoch weites gehend ausgeblieben. Einzelne Partien konnten zum Wochenende relativ problemlos „auf dem letzten Drücker“ abgedeckt werden. Als Herausforderung sind weiterhin die logistischen Machbarkeiten für alle Branchenteilnehmer zu beschreiben. Wie immer vor einem verlängerten Wochenende besteht der Anspruch mit einer „sauberen Packstelle“ in das Pfingstwochenende zu gehen. Das scheint vielfach auch recht gut gelungen zu sein, so dass nun vielfach erstmal abgewartet werden kann wie der Absatz sich weiterentwickeln wird. Zünglein an der Waage für die weitere Marktentwicklung bleibt der Konsument. Erzeuger haben und werden auf das geringere Preisniveau durch „Mauser“ und/oder Verringerung der Legehennenbestände reagieren, so dass sich der Markt ebenso stabilisieren kann. Das Ganze könnte natürlich durch eine verstärkte Nachfrage aus der Produktenindustrie begünstigt werden. Hierfür entscheidend wird sein, ob freie Käufer bereits etwas bevorraten möchten oder nicht. Nur auf dem günstigsten Niveau zu kaufen wir wohl kaum jemandem gelingen. Die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten…

 

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende sowie ein schönes Pfingstfest!

            Ihr DEU-Team

 
 


© 2012: DEU - Eiervertriebsgesellschaft mbH & Co.KG | Lange Straße 21 - 49413 Dinklage | Telefon: 044 43 / 51 33 - 0 Telefax: 044 43 / 51 33 - 20