Marktbericht-Archiv

Marktbericht KW 09/2020



 
 

Weser-Ems-Notierung/ Haltungsform 3 (deutsch)                                                          

KW 09/20:

Gew.Kl. 
weiß 
braun 
XL 
 15,00 (  0,00) 

 15,75 ( -0,03) 


   8,50 (+0,20)   8,30 (  0,00) 

   8,00 (+0,25)    7,38 (+0,08) 

   6,00 (  0,00)

   5,23 (+0,03)

Tendenz 
 2,60
 3,20


Weser-Ems-Notierung/ Bodenhaltung              (deutsch KAT)                                                  

KW 09/20:

Gew.Kl. 
weiß 
braun 
XL 
 15,80 (  0,00)  17,80  (  0,00) 

   8,60 (+0,05)
   8,90  (+0,05)

   8,50 (+0,15)   7,90  (+0,05)

   6,30 (  0,00)
   5,55  (+0,02) 
Tendenz 
 2,70 3,00


Weser-Ems Verarbeitungswaren-Notierung/ Haltungsform 3 
KW 09/20:

Gew.Kl. 
weiß / braun  
Tendenz 
58gr. + 
 1,03 ( -0,08) 
3,00


Weser-Ems Verarbeitungswaren-Notierung/ Bodenhaltung (KAT) 
KW 09/20:

Gew.Kl. 
weiß / braun  
Tendenz 
58gr. + 
 1,18 ( -0,02)
 2,80

 

MEG-Bodenhaltungspreisfeststellung 
KW 09/20:

Gew.Kl. 
weiß / braun
XL 
 16,75 (+0,15)

   8,55 (  0,00)

   8,05 (+0,10)


   5,95 (+0,10) 
Tendenz   freundlich



NOP 2.0-Notierung für KW 09/20 für Ware aus Bodenhaltung
 

Ei-Gewicht
weiß 
braun 
52-53gr. 
   5,81

  5,88

62-63gr. 
   7,40
  7,78
67-68gr.

   7,66

  8,24
Marktkommentar für KW 09/2020:
 

Weiterhin freundliche Tendenzen im Konsumbereich! Und das Ganze unmittelbar nach der fünften Jahreszeit. Mit Beginn der Fastenzeit, nach Aschermittwoch, startet üblicherweise das Ostergeschäft. Die Eiernachfrage wird in den kommenden Wochen saisonbedingt, unter anderem auch durch geplantes Aktionsgeschäft, zunehmen. Auch wenn die Eierabsätze durch den Karneval regional als sehr unterschiedlich beschrieben werden, ist die Nachfrage insgesamt betrachtet auf gutem Niveau. Von einem sogenannten „Eierstau“, wie es ihn in anderen Jahren zur Karnevalszeitzeit schon häufiger gegeben hat, kann keine Rede sein. Auf der Angebotsseite besteht bei Eiern mit allen erforderlichen Zertifikaten weiterhin kein Druck. Bioeier sind nach wie vor kaum auffindbar. Freilandeier werden lediglich vereinzelt angeboten. Eier aus Bodenhaltung sind aktuell noch ausreichend verfügbar. Käufer müssen für Eier mit allen erforderlichen Zertifikaten schon jetzt ganz schön tief in die Tasche greifen. Als reichhaltiger ist das Angebot bei Eiern aus Kleingruppenhaltung für die verarbeitende Industrie zu beschreiben. Bei deutschen Eiern aus Kleingruppenhaltung für den Konsum sieht es da auch schon wieder ganz anders aus. Und wenn diese Eier dann noch weißschalig oder kochfähig sein sollen, sind diese kaum auffindbar. Derzeit muss der Eiermarkt, wie so oft, sehr individuell betrachtet werden. Die verarbeitende Industrie ist weiterhin kauf-interessiert. Es scheint als würde das vermehrte Eierangebot für Kleingruppen-haltung aus benachbarten EU-Ländern die Preise für Verarbeitungsware aus Bodenhaltung etwas dämpfen. Ob die Vorräte bis Ostern ausreichend sein werden, ist kaum einschätzbar. Frische, trennfähige Eier mit allen erforderlichen Zertifikaten stehen aufgrund guter Absätze im Konsum nur im begrenzten Umfang zur Verfügung und sind ebenfalls nur für gutes Geld zu haben.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende!                     

Ihr DEU-Team

 

 

 

 
 


© 2012: DEU - Eiervertriebsgesellschaft mbH & Co.KG | Am Markt 3 - 49413 Dinklage | Telefon: 044 43 / 51 33 - 0 Telefax: 044 43 / 51 33 - 20